Fokussiert auf Grafikdesign & Kommunikation
/

GRAFIK DESIGN KUNST AUDIO FILM

 

Audio | Komposition | Harald Freundlinger

Das einzelne Kunstwerk verkörpert eine bestimmte Idee (als „Schönes“) in sinnlicher Erscheinung. Der Inhalt eines Werkes der dichtenden oder bildenden Kunst lässt sich mit Worten oft leichter ausdrücken als den der tönenden Kunst. Die Musik versucht der Tonleiter menschlicher Gefühle näher zu kommen, die Dynamik, die Bewegung eines physischen Vorganges nachzubilden.


Man gelangt somit über die Anregung des Gefühls in letzter Instanz an das Geistige. Diese Überlegung sollte nicht nur reine Instrumentalwerke, sondern auch sounddesignte Logos sowie die Acoustic Corporate Identity großer Unternehmen tragen. Die Korrespondenz zwischen Melodie, Rhythmus, Harmonie, Klang, Wort und visuellem Auftritt – in welcher Form auch immer – erzeugt das Gesamtbild eines multisensualen Kunstwerkes oder einer audiovisuellen Marketingstrategie.


Die Lange Nacht der Museen im Keltenmuseum Hallein - 5. Oktober 2013 - Live Performance zur Langen Nacht der Museen

Harald Freundlinger - Bekannte volkstümliche Klänge aus der Region neu arrangiert „Ein Bogen von der Tradition zum Experiment“


Unter dem Motto „Mode und Tracht am Dürrnberg“ nahm das Keltenmuseum Hallein auch dieses Jahr wieder an der ORF-Lange Nacht der Museen teil. 177 Besucher - von klein bis groß - konnten das bunte Programm mit Vorführungen, Workshops und Musik genießen. Die Lange Nacht startete im Keltenmuseum bereits um 16 Uhr mit dem Clowndoctor, um auch jüngeren Gästen ein umfangreiches Programm bieten zu können. In einer Themenführung zum Salzbergbau der Kelten machte er auf die Gefahren im Bergwerk aufmerksam. In einem Workshop zu den keltischen Sicherheitsnadeln, Fibeln genannt, konnten die Besucher ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. (Text Quelle: www.keltenmuseum.at)

Audio | Raumklang und Sounddesign

Artikel Salzburger Nachrichten "Auf aktustischer Zeitreise"

Artikel "Auf akustischer Zeitreise" Salzburger Nachrichten lesen


Unter Klangraum-Design versteht man Audiodesign in öffentlichen Räumen unter Berücksichtigung raumakustischer und psychoakustischer Gegebenheiten mit den aus der Filmindustrie bekannten „Audio-Mitteln“ zur Intensivierung von Stimmungen und Emotionen.“

 

Es geht dabei um:

  • Glaubwürdigkeit – Identifikation
  • Potenzierung der thematischen Ebene
  • gezielte Entgegensteuerung zur Reizüberflutung
  • Sounddesign definiert in der Regel beim Film die Gestaltung der gesamten Tonspur. 

       Dazu gehören die drei Schichten Sprache, Musik, Geräusche.


Was erreiche ich mit Sounddesign/Raumklangdesign?

  • Simulation der Wirklichkeit
  • Schaffung von Illusion
  • Schaffung von Stimmung


Sounddesign in Film und Hörfunk, Produktsounddesign Audio-branding / Corporate Sound, Soundscape (Klanglandschaften) und Akustische Ökologie

Klang und Sounddesign: Keltenmuseum (Musik: Jakob Walter, produced by Artconsense)


Archiv: Artikel "Elektronik trifft Kelten" Salzburger Nachrichten lesen // Artikel "Lässige Beats und Museen" Tennengauer Nachrichten lesen

Audio | Projekt Milla (Haydn & Freud)

Foto Copyright Angelika Wienerroither


FREIHEIT, als zentrale „Figur“ und Mitteltafel des Triptychons „Liberté - égalité - fraternité“ (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)...“Lebt“ sie noch oder existiert sie nur als „Erinnerung“? Eine gesellschaftliche Reflexion, eine existentielle Fragestellung: Bist du frei oder lebst du nur? 

 

Im Zentrum der musikalischen Reise stehen Electronic Grooves, Samples aus dem aktuellen Tagesgeschehen und die Stimme als Impulsgeber. In Stücken wie „Freedom“ mit einer Rede Nelson Mandelas, „Haie“ unterlegt mit Samples von Demonstrationen gegen den Regierungsbeschluss zur Legalisierung des Abschusses von Haien in Westaustralien, „Supergau“, einer Gegenüberstellung von Liebe und der nuklearen Katastrophe von Fukushima oder einfach nur der Freiheit, einem „Tagtraum“ nachzugehen, versuchen Harald Freundlinger (Keys, Programming, Voice) und Ilona Lindenbauer (Voice, Akkordeon) die Existenz von Freiheit musikalisch zu ergründen.


ERÖFFNUNG DER NEUEN SONDERAUSSTELLUNG -
MIT HIGHTECH AUF DEN SPUREN DER KELTEN

(LINK KELTENMUSEUM UNTER AKTUELLES)


FM4 SOUNDPARK LINK PROJEKT MILLA

NEUE SOUNDS AUF SOUNDCLOUD ANHÖREN: https://soundcloud.com/projektmilla

 

Audio | Film Musik 

Foto: Katharsis Page Pressefoto

Filmmusik zu Katharsis …Reinigung der Seele


LINK ZU SOUNDCLOUD

 

Audio | Corporate Sound

 Audio-Branding = das „Memorierbarmachen“ eines auditiven Erscheinungsbildes

Klang, Musik und Geräusche können zum Markenzeichen, zur Wiedererkennung eines Unternehmens oder eines Produktes werden und zu einem positiven Image beitragen (Corporate Sound) . Eine bestimmte Tonfolge, ein Intervall, ein Geräusch oder eine Sprachphrase bewusst oder unbewusst öfter wahrgenommen „brennt„ sich im Gedächtnis des Menschen ein.


„Das Geräusch eines Produktes wirkt wie eine „Visitenkarte“...“ „Nicht nur das Auge, auch das Ohr isst mit – der Kartoffelchip muss richtig krachen, die Waffel appetitlich knacken, der Zwieback sanft zerbröseln, die Bierflasche beim Öffnen richtig zischen. So wie Akustik-Designer uns bei Autos satte Tür – „Ploppen“ und sportliches Motor-„Röhren“ bescheren, soll auch der Klang von Snacks und Drinks verbessert werden. Der gute Ton macht Appetit. ...“

 

Audio | My first song


Musik für Babys, untermalt mit Klängen aus der Natur und „interpretiert“ vom jüngsten Spross der Familie – wie soll das gehen? Das traute Heim junger Eltern füllt sich mit erfrischend-farbenfrohen oder träumerisch-entspannten Klängen, bei denen Mama und Papa alle Anstrengungen vergessen, die Taufpaten beim Schunkeln mit Freudentränen kämpfen und sogar Oma und Opa das Tanzbein wieder schwingen lassen, dabei der junge Erdenbürger seine eigene Stimme aus den Lautsprechern aufmerksam verfolgt und mit dem Kochlöffel quietschvergnügt den Rhythmus schlägt.

 

 

Wie soll das nun wirklich gehen? 9 träumerische - verspielte Lieder, untermalt mit der Stimme „Ihres Babys“. Übermitteln Sie uns ca. 6 Minuten lachende, 8 Minuten plappernde und 10 Minuten erzählende Momentaufnahmen. Unser Komponist be- und verarbeitet diese in die entsprechenden Musikstücke. 


SOUNDBEISPIEL ANHÖREN